Gestern wurde der neue Nachhaltigkeitsbericht der KHS veröffentlicht. Beim Stöbern hat mich fasziniert, in welcher Vielfalt alle Standorte im In- und Ausland die Themen “Ressourcenoptimierte Produktion” oder “Qualifizierung und Gesundheit” angehen. Und daher möchte ich Ihnen mit ein paar Beispielen Lust machen, selbst tiefer in den Bericht einzusteigen.

Geschäftsführung der KHS

Sie werden dann z.B. auf den ersten Seiten im Interview mit den Mitgliedern der KHS-Geschäftsleitung lesen, worauf diese im Rückblick stolz sind und wie die Strategie aussieht, um die nächsten Ziele zu erreichen. Sie werden erfahren, was die KHS unternimmt, um sowohl beim Bau der Maschinen als auch beim Betrieb der Maschinen beim Kunden Ressourcen zu sparen. Und Sie können mehr dazu lesen, was die KHS beim Thema Arbeitsbedingungen, Qualifizierung und Gesundheit alles zu bieten hat.

Doch nun zu den angekündigten Beispielen:

Nature MultiPack. Wir haben hier im Blog schon davon berichtet. Aber mich begeistert die Idee immer wieder aufs Neue, dass man Dosen ohne Folie drumrum zu einem Sixpack verbinden kann. Das spart eine Menge an Verpackung und sieht zudem noch gut aus. Und daher muss das hier einfach nochmal erwähnt werden.

Holzrecycling. Im Werk in Waukesha, USA, waren die Holzkisten, in denen Lieferungen ankamen, erstmal nur lästiger Abfall. Anders als viele andere Unternehmen vor Ort bemüht sich die KHS aber um die Wiederverwertung von Ressourcen wie z.B. Papier, Batterien oder Stahl. Um nun für den Werkstoff Holz auch eine gute Lösung zu finden, hat man mit der ortsansässigen “Alliance Forest Products” ein System geschaffen, durch das die Holzabfälle zu neuem Sperrholz recycelt werden können.

Bessere Luft für die Mitarbeiter. In Indien spielt die schlechte Luftqualität in den Ballungsgebieten für den Alltag vieler Menschen eine gravierende Rolle. Das Werksgelände wurde daher zu 70 % bepflanzt, mit dem Ziel der Begrünung und Luftreinhaltung. Mit Erfolg, denn die Luftqualität auf dem Werksgelände ist nun nachweislich besser als in der nahegelegenen Stadt Ahmedabad.

Nachhaltigkeit spielt natürlich nicht nur bei der KHS eine wichtige Rolle. Das Thema beschäftigt den ganzen Salzgitter-Konzern. Und dazu gibt es natürlich noch viele mehr spannende Informationen.

Haben Sie noch Lust auf ein kleines Nachhaltigkeitsquiz mit 3 Fragen?

Markus Rottwinkel

Drei Dinge, die mir zur Salzgitter AG einfallen: 1. Faszinierende Dimensionen bei Anlagen und Prozessen 2. Stahl riecht lecker 3. Hieß der Ort oder der Konzern zuerst Salzgitter?

Alle Beiträge des Autors anzeigen
Schreibe einen Kommentar