Ich absolviere gerade mein Praktikum im Werkstoffzentrum bei der Salzgitter Mannesmann Forschung GmbH (SZMF). Die Tätigkeiten, die ich bei SZMF übernehmen darf, und das Arbeitsumfeld gefallen mir sehr gut. Mein Praktikum ist so gestaltet, dass ich ein halbes Jahr bei der Werkstoffprüfung im Bereich Fügetechnik mitgearbeitet habe und das folgende halbe Jahr im Bereich Elektronik tätig bin. Die Aufteilung ermöglicht mir einen Einblick in beide Berufsfelder und hilft mir so in Zukunft bei meiner Berufswahl.

In der Werkstoffprüfung habe ich bei Freigabeuntersuchungen unterschiedlichster Werkstoffe sowie bei Grundlagenuntersuchungen im Bereich Schwingfestigkeit unterstützt. Dafür habe ich die verschiedenen Probengeometrien vorbereitet, in die Anlage eingespannt, die Messtechnik eingestellt und den Versuch gestartet. Die Probe wird bei der Prüfung bis zum Versagen zyklisch beansprucht (gebogen, gestreckt, zerrissen) um herauszufinden, wie der Werkstoff auf die Kräfte reagiert.
 
Nach einiger Zeit war ich in der Lage, die Schwingprüfstände selbstständig zu bedienen, und durfte unter anderem selbstständig die Prüfung von plasmageschweißten Proben im 4-Punkt-Biegeversuch durchführen. Die erreichte Lastschwingspielzahl liefert dem Betrieb dabei einen Hinweis auf die Güte der Schweißverbindung.

Bei meiner Arbeit habe ich gelernt, wie man Proben anfertigt (entfetten, polieren und entgraten), sie an den Anlagen einspannt und die Messtechnik bedient und ansteuert, die Daten (Länge, Dicke, Breite, Prüffrequenz, Lastniveaus und Lastspielzahl) in Excel weiterverarbeitet und die Prüfung dokumentiert.

Außerdem durfte ich am Schneidlaser arbeiten, was mir sehr viel Spaß gemacht hat. Der Schneidlaser trennt mit gebündeltem Licht vorgegebene Konturen (z.B. Proben) aus einem Blech, die dann weiterverarbeitet werden. Es war eine sehr gute Erfahrung für mich, um den Umgang mit der Anlagentechnik zu erlernen. Nach einer gewissen Zeit war ich in der Lage, den Laser selbstständig zu bedienen, sodass ich Aufträge eigenständig erledigen konnte.Nach einem halben Jahr wurde dem Bereich der Elektronik zugeteilt. Hier habe ich gelernt, Messmittel zu prüfen, sie zu kalibrieren und dafür die erforderlichen Prüfprotokolle zu erstellen. Danach durfte ich die notwendigen Prüfsiegel auf die Messmittel kleben als Zeichen dafür, dass sie erfolgreich geprüft wurden und funktionsfähig sind. Ich habe zudem das Entfernen der Isolierung von Kabeln gelernt und durfte mit dem verbleibenden Draht zu Übungszwecken einen Würfel löten.

Das Praktikum bei der Salzgitter Mannesmann Forschung GmbH bereitet mir viel Freude und ich konnte mir schon viel technisches Wissen aneignen. Ich hatte und habe hier eine schöne und interessante Zeit und möchte die positive Erfahrung weiterempfehlen!

PS: Das FOS-Praktikum in Salzgitter startet immer im August. Bewerbungen für 2020 sind leider nicht mehr möglich. Ab Herbst kann man sich für das nächste Jahr bewerben. Mehr Infos sind dann hier zu finden.

Schreibe einen Kommentar