Unsere beiden Azubis, Natascha und Björn, sind in diesem Jahr bei der IdeenExpo mit dabei und werden auf der digitalen Bühne erzählen, wie sie die Ausbildung am Standort Salzgitter erleben. Beide befinden sich in der Ausbildung zum Elektroniker (w/m/d) für Automatisierungstechnik am Ende des 2. Ausbildungsjahres.

Als vor einigen Tagen eine Pressekonferenz der IdeenExpo stattfand, waren Natascha und Björn auch schon mit von der Partie. Es gab Interviews mit ihnen und sie haben ihren selbstgedrehten Film vorgestellt. Wie es dazu kam und was sie bei diesem Projekt alles erlebt und gelernt haben, das beschreiben sie so:

“Björn und ich wollen Euch in diesem Artikel näher bringen, wie unser Video für die IdeenExpo entstanden ist. Wir sind Laien in diesem Gebiet und haben daher erst mal an einem Online-Workshop teilgenommen, der uns die Schnitt- und Dreharbeiten erleichtern sollte. Also rein ins kalte Wasser, drehen und schneiden, was das Zeug so her gibt.

Habt ihr schon mal ein Video gedreht?

Gar nicht so leicht. Einige Szenen mussten wir unzählige Male drehen, da die Haare, das Gesicht, die Arbeitskleidung oder das Format nicht gepasst haben, um dann festzustellen, dass beim Video noch Müllsäcke im Hintergrund stehen. Die Schaltschränke und Bauteile haben uns auch ständig Streiche gespielt, sodass wir nie reibungslos drehen konnten.

Nachdem wir dann alle Szenen im “Kasten” hatten, musste das ganze Material sinnvoll zusammen geschnitten werden. Wo fangen wir an? Welches Programm nutzen wir? Welche Reihenfolge macht Sinn? Und wie wählen wir die perfekten Übergänge? “Hiiiilfe !!!”

Unser Betreuer, Herr Schneider, stellte uns ein Programm zur Verfügung, welches uns das Ganze deutlich vereinfachte und er half uns dabei, aus 100 Minuten Drehmaterial einen 90 Sekunden langen Film zu schneiden. Nachdem wir dies erledigt hatten, schickten wir das fertige Video an die IdeenExpo.

Natascha und Björn bei der PressekonferenzDa kam das Video tatsächlich so gut an, dass es nun als Einspieler genutzt wird und Björn und ich zu einer Pressekonferenz der Digitalen IdeenExpo eingeladen wurden. Außerdem durfte ich (Natascha) an einem Interview “Junge Frauen in MINT Berufen” teilnehmen.

Wir können uns wirklich nur bedanken für so viel positives Feedback und so eine tolle Möglichkeit, unsere Ausbildung bei der Salzgitter AG präsentieren zu dürfen. Es war eine aufregende Erfahrung, die uns echt Spaß gemacht hat, und wir sind stolz, ein Teil von etwas Großem zu sein.”

(Autoren: Natascha Engel und Björn Elischer)

Mehr Informationen zur IdeenExpo, zum Rahmenprogramm mit Dr. Whatson, Clueso und vielen anderen spannenden Gästen findet Ihr bei der IdeenExpo und bei uns. Schaut auf jeden Fall am Donnerstag, den 15. Juli 2021, ab 9:30 Uhr rein, wenn Natascha und Björn ihre Ausbildung vorstellen.

Markus Rottwinkel

Drei Dinge, die mir zur Salzgitter AG einfallen: 1. Faszinierende Dimensionen bei Anlagen und Prozessen 2. Stahl riecht lecker 3. Hieß der Ort oder der Konzern zuerst Salzgitter?

Alle Beiträge des Autors anzeigen
Schreibe einen Kommentar