Fitness MRW Es ist wiedermal so weit. Die Feiertage sind vorbei, das Essen war lecker, die Schokoladenvorräte groß und die Naschlust auch. Gestern morgen dann der Test: Passt die Anzughose nach fast zwei Wochen Schlemmerurlaub noch oder zwickt es deutlich im Bund?

Puh, Glück gehabt. Die Wanderungen durch den Schnee und das viele Schneeschippen haben wohl das Schlimmste verhindert. Das ist aber noch lange kein Grund, die guten Vorsätze sofort wieder über Bord zu werfen. Mit ein bisschen Unterstützung durch Arbeitskollegen und den Arbeitgeber fällt es gleich viel leichter, weiß auch Thomas Bissels, Personaler der Mannesmannröhren-Werke GmbH:

„Der innere Schweinehund lässt sich nicht ewig austricksen. Das ist auch nicht nötig – in unserem Mülheimer Kooperations-Fitness Center haben mir vier bis fünf Wochen Disziplin gereicht, um jetzt regelmäßig und gerne an den Geräten zu trainieren“. Die Zusammenarbeit mit dem Fitness Center ist ein Bestandteil des betrieblichen Gesundheitsmanagements der Mülheimer Röhrengesellschaften unter dem Motto „Leben! Einfach gesund.“

In diesem Sinn wünsche ich allen ein gesundes und sportliches neues Jahr. (Autor: Markus Rottwinkel)

Markus Rottwinkel

Drei Dinge, die mir zur Salzgitter AG einfallen: 1. Faszinierende Dimensionen bei Anlagen und Prozessen 2. Stahl riecht lecker 3. Hieß der Ort oder der Konzern zuerst Salzgitter?

Alle Beiträge des Autors anzeigen
1 Kommentar
  • Billigflug New York

    15. Januar 2010, 13:53

    Ich finde es immer großartig, wenn ein Unternehmen seinen Mitarbeitern eine Möglichkeit bietet, körperlich aktiv zu werden. Vor allem wenn man den ganzen Tag im Büro sitzt, ist es ein super Ausgleich in der Mittagspause oder nach der Arbeit ein wenig etwas für die eigene Figur zu tun und dabei noch den Kopf freizubekommen. Solche kleinen Fitnessstudios sollten Standard werden.

Schreibe einen Kommentar