“MACH DIR DEIN EIGENES BILD”. So ist der Videowettbewerb überschrieben, an dem in Dortmund unsere KHS-Azubis aus dem 3. Lehrjahr teilgenommen haben. Die Rahmenbedingungen dazu waren sportlich. In wenigen Wochen sollte ein spannender Kurzfilm entstehen, der von einem Team mit maximal 5 Leuten und nur mit Smartphones als Kamera erstellt werden durfte.

Hinter dem Wettbewerb steckt industry@work, eine Initiative der IHK Dortmund, die sich zum Ziel gesetzt hat, Industriebetriebe in der Region bekannter zu machen und zu zeigen, wie abwechslungsreich und herausfordernd Arbeiten in der Industrie sind.

Doch wie fasst man nun in gut 3 Minuten wichtige Informationen über die Ausbildungsberufe spannend zusammen? Wie kann man den Spaß in der Ausbildung und das gute Zusammenarbeiten zeigen? Die Antwort darauf gibt es natürlich im Film.

Alle, denen der Film gefällt, müssen unbedingt bis 30.9. den KHS-Film liken, damit der Beitrag viele Stimmen einsammelt und gewinnt. Das geht unkompliziert und ganz ohne Registrierung. Hier geht’s zum Wettbewerb und dem KHS Film – und zum LIKE Button.

Nachtrag im November 2020:

Wir gratulieren herzlich zum hervorragenden 2. Platz.

In Anwesenheit und unter lobenden Worten von Hr. Kai Acker (Vorsitzender der Geschäftsführung) und Hr. Rolf Staab (Personalleiter) wurde am 26.11.2020 in der großen KHS-Ausbildungswerkstatt den stolzen Azubis durch die Vertreter der IHK, Hr. Wulf-Christian Ehrich (Hauptgeschäftsführer) und Hr. Ralf Bollenberg, die Urkunde und das Preisgeld in Höhe von 300€ zugunsten der Ausbildungskasse übergeben.
Herr Ehrich betonte in dem Zusammenhang, wie wichtig es ist, jungen Menschen zu zeigen, dass die Industrie interessante, gut bezahlte Jobs mit Aufstiegschancen bietet. Und dass das KHS-Azubi-Video einen guten Beitrag dazu leistet.

Markus Rottwinkel

Drei Dinge, die mir zur Salzgitter AG einfallen: 1. Faszinierende Dimensionen bei Anlagen und Prozessen 2. Stahl riecht lecker 3. Hieß der Ort oder der Konzern zuerst Salzgitter?

Alle Beiträge des Autors anzeigen
Schreibe einen Kommentar