68 Werkstudenten/innen, eine Reihe lebhafter, informativer Vorträge und Zeit zum ersten Kennenlernen: Am 01. Juli begrüßte die Salzgitter Flachstahl GmbH (SZFG) bereits im dritten Jahr in Folge ihre neuen studentischen Mitarbeiter/innen, die uns wieder tatkräftig in den Sommermonaten – sowohl in der „Hütte“ als auch in der Verwaltung – unterstützen. Als Praktikantin im Personalbereich der Holding in Salzgitter habe ich die erste der drei diesjährigen Startveranstaltungen begleitet.

Montagmorgen ging es für mich mit drei Kolleginnen aus dem Personalbereich der SZFG rüber ins Waldhaus, wo die Veranstaltung stattfand. Zunächst begrüßten wir die Werkstudenten/innen herzlich und hießen sie bei uns willkommen. Neben vielen neuen waren auch einige bekannte Gesichter wieder mit dabei, die uns schon in einer oder mehreren vorherigen Saisons unterstützt hatten. Zu Beginn wurden Infomappen und Flyer für jede/n ausgehändigt sowie Getränke Bild im Textangeboten. Die Begrüßungsmappen beinhalten umfassende Informationen u.a. zum Unternehmen und den betrieblichen Ansprechpartnern, dem Verhaltenskodex sowie einen Werkstraßenplan und dienen den Neulingen zur ersten Orientierung. Im Anschluss erwartete uns eine Reihe interessanter und lehrreicher Vorträge in angenehmer und lockerer Atmosphäre. Im Mittelpunkt standen dabei einerseits grundlegende organisatorische Aspekte wie z.B. Hinweise zur An- und Abmeldung im Betrieb oder auch zu den Arbeitszeiten im Schichtsystem. Einen besonderen Schwerpunkt bildete das Thema „sicheres und unfallfreies Arbeiten“, dem insbesondere beim Einsatz in der „Hütte“ eine große Bedeutung zukommt. Auch die Einhaltung von Umweltrichtlinien und Empfehlungen für einen respektvollen Umgang miteinander wurden thematisiert. Alle Vortragenden – aus den Bereichen Personal, der Arbeitssicherheit sowie vom Betriebsrat und Sicherheitsdienst – gelang es, die Inhalte sehr kurzweilig und anschaulich zu vermitteln, sodass unsere neuen studentischen Mitarbeiter/innen bestens vorbereitet und voller Tatendrang in ihren ersten Arbeitstag starten konnten. In den Pausen und am Ende der Veranstaltung blieb zudem genug Zeit, um Fragen zu stellen oder sich untereinander schon mal vorab kennenzulernen und auszutauschen. Zum Schluss wurden die Werkstudenten/innen von ihren betrieblichen Ansprechpartnern abgeholt und zu ihren Arbeitsplätzen in den verschiedenen Produktions-, Instandhaltungs- oder Verwaltungsbereichen begleitet. Ob Stahlwerk, Hochofen, Kokerei, Einkauf, Personal oder wo auch immer ihre spannenden Praxiseinsätze in diesem Sommer liegen – wir wünschen Allen gutes Gelingen und viele neue interessante Einblicke und Erfahrungen bei uns im Team! Glück auf!

P.S.: Wer sich näher für die Tätigkeiten von Werkstudenten/innen bei der SZFG interessiert, dem empfehle ich unsere Werkstudenten-Blogbeiträge über das Arbeiten in der Sinteranlage sowie in der Möllerung. Weitere folgen in Kürze…

Schreib einen Kommentar