Hm08_logo_col So jedenfalls fühlte es sich heute morgen an, als die letzten Kartons mit Stellenanzeigen und Prospekten aus dem Büro abgeholt wurden.

Standdetails
Dabei ist das meiste Material für unseren Messestand im Bereich Job & Career Market der Halle 7 gar nicht über unseren Tisch gegangen. Da sind z. B. die 40 kg Fett, die ich bisher nur auf dem Bestellformular gesehen habe. Oder die 50 kg Zucker, die ca. einen Turm von 176 m Höhe ergeben würden, wenn man das ganze in Form von Zuckerwürfel übereinander schichtet. Ganz zu schweigen von der 300 kg schweren Maschinen, die es auf dem Stand zu sehen gibt.

Das alles brauchen wir für unsere “Kochshow” auf der Messe. Im Vergleich mit den Mengen, die wir als Stahlkocher täglich bewegen, sind diese paar Kilo aber verschwindend gering. Nur ein Beispiel: einer unserer Hochöfen “kocht” am Tag um die 5.500.000 kg Roheisen.

Arbeitswelt Stahl
Und wenn wir hier schon mal beim Thema Kochen sind: Haben Sie eine Idee, wie man eine Suppe mit flüssigem Stahl und einer Temperatur von 1.600° C umrührt? Mit einem Holzlöffel kommt man da nicht weit und mit einem Rührbesen aus Stahl hat man bei den Temperaturen auch nicht lange Freude.

Diese Fragestellungen sind natürlich schon lange gelöst. Aber ähnlich spannende Themen beschäftigen uns auch aktuell. Und dafür suchen wir im Moment viele neue Kollegen. Wir werden daher über 100 Stellenangebote und über 60 konkrete Angebote für Studenten (Praktika, Themen für Abschlussarbeiten etc.) auf die Messe mitbringen.

Nun aber genug der Zahlenspiele. Kommen Sie bei Interesse einfach an unserem Stand (Halle 7/ A30 oder Halle 5 / A14) vorbei und erleben Sie mal ganz sinnlich, ob Sie Geschmack an einer Zusammenarbeit mit uns finden. (Autor: Markus Rottwinkel)

Markus Rottwinkel

Drei Dinge, die mir zur Salzgitter AG einfallen: 1. Faszinierende Dimensionen bei Anlagen und Prozessen 2. Stahl riecht lecker 3. Hieß der Ort oder der Konzern zuerst Salzgitter?

Alle Beiträge des Autors anzeigen
Schreibe einen Kommentar