Tandemstaße Als Betriebsingenieur der Elektrischen Anlagentechnik im Kaltwalzwerk bin ich zuständig für die elektrische Instandhaltung der Tandemstraße. Mit bis zu 1400 m/min durchläuft in dieser Anlage ein Stahlband fünf Walzgerüste und wird dabei bis zu 80 % dünner. Um das zu erreichen, setzen wir Walzkräfte von bis zu 2.700 Tonnen ein. Wer hier einen erholsamen Arbeitsplatz am Schreibtisch ohne persönliches Engagement sucht, der ist bei uns verkehrt. Denn die Anlage muss beständig fit gehalten werden für die enorme „Laufleistung“. Diese Aufgabe ist oft nur fachübergreifend zu lösen, und das macht die Arbeit so interessant.

132.000 km pro Jahr – da hält kein Reifen mit

Die Tandemstraße der Salzgitter Flachstahl GmbH walzt pro Jahr 132.000 km Flachstahl für  verschiedenste Kunden. Bei einem Umfang der Erde von 40.000 km wäre das eine dreimalige Umrundung der Erde. Diese Strecke hält auch keine Walze unbeschadet durch. Daher ist die enge Zusammenarbeit mit anderen Produktionsteilen wie z.B. der Walzenschleiferei als „Reifen“ Hersteller oder der Kontibeize als Vormaterial Lieferant dabei genauso wichtig wie die Tätigkeit an der eigenen Anlage.

Der große Handlungsspielraum und der Einsatz modernster Technik (letzte Modernisierung 2007) macht es immer wieder möglich, auch dort Fortschritte zu erzielen, wo es bisher nicht möglich war. So konnten auch in wirtschaftlich schlechten Jahren Projekte gemeinsam realisiert werden, indem diese im Team komplett selbst engineert und umgesetzt wurden. Als Ergebnis konnten wir z.B. die Standzeiten der Walzen in den letzten Jahren stetig verbessern. Und wenn man dazu die Kollegen persönlich sprechen will, dann greifen wir durchaus mal zum „Dienstfahrrad“. Denn unsere Hallen sind groß. (Autor: Daniel Kehe)

Schreib einen Kommentar