Stahl von morgen „Stahl ist alt – aber modern!“ Kaum jemand kann das so gut beurteilen wie Sandrine Bremer von der Salzgitter Mannesmann Forschung. Sie ist täglich ganz vorne mit dabei, wenn es um die Entwicklung neuer zukunftsweisender Stahlgüten geht.

In die Zukunft denken, das ist in der Forschung ein Dauerthema. Natürlich tauschen sich die Kollegen dabei nicht nur intern aus, sondern entwickeln die Ideen auch in internationalen Kooperationen weiter. Frau Bremer z.B. arbeitet aktuell an einem Projekt mit POSCO, einem riesigen Stahlunternehmen aus Südkorea. Und das macht für sie auch den Reiz der Forschung aus: gute internationale Kontakte und die spannenden Tätigkeiten.

Dass für die über 300 Mitarbeiter, davon 100 Wissenschaftler, auch die entsprechenden Anlagen, Geräte und Labore zur Verfügung stehen, ist selbstverständlich. Hierzu zwei Beispiele: als 2007 in Salzgitter das neue Technikum eröffnet wurde, waren rund 11 Mio. Euro in Gebäude und Geräte investiert worden. Und am Standort Duisburg wurden vor kurzem zwei neue Öfen in Betrieb genommen.

Der Gedanken, der hinter allem steht: „Forschung und Entwicklung bilden eine wesentliche Basis für unsere Gesamtstrategie, als erfolgreicher Nischenplayer zu agieren“. So unser Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Wolfgang Leese.

Offene Stellen, Praktikumsangebote und Themen für Abschluss- oder Semesterarbeiten stehen auf der Homepage. Schauen Sie mal vorbei! (Autor: Markus Rottwinkel)

Schreib einen Kommentar