“Frauen und Technik?! ” – Ja, das passt tatsächlich zusammen!

Wir sind die Technikantinnen der Salzgitter Flachstahl GmbH: Sara, Annabella und Sarah. Das bedeutet, dass wir für ein halbes Jahr, von dem bereits 4 Monate vergangen sind, ein Technikum in verschiedenen Bereichen machen und einen Tag in der Woche an der TU in Braunschweig die Vorlesung „Funktionswerkstoffe“ besuchen.

IMG_0040_bearbSara ist während ihres Technikums in der Abteilung „Digitale Fabrik“ zur Unterstützung des Umwelt- und Projektmanagements. Dort arbeitet sie mit dem Programm „AutoCAD“ und konstruiert mit dessen Hilfe verschiedene technische Zeichnungen, um bestimmte Bauteile nachbauen zu können.

Dieses Aufgabengebiet unterscheidet sich sehr von den Aufgaben, die Anna im Rahmen ihres Technikums in der „mobilen Instandhaltung“ verrichtet. Sie darf bei den Instandhaltungsprozessen anwesend sein und mithelfen. Ihre Aufgaben sind unter anderem Benutzeroberflächen zu programmieren, um dem Aufgabenbereich der Optimierungen – die im Rahmen der Instandhaltung anfallen – zu unterstützen.

Ich, Sarah, beschäftige mich mit der Digitalisierung von sicherheitsrelevanten Arbeitsanweisungen – zur Gewährleistung der Arbeitssicherheit im Bereich der „Prozessautomatisierung“ im Warmbreitbandwalzwerk. Außerdem fällt in meinen Aufgabenbereich die Sammlung von Daten zur Optimierung des Walzprozesses. Insofern kann man eine Parallele zu den Aufgaben von Anna ziehen.

Trotz unserer unterschiedlichen Aufgaben haben wir während unseres Technikums einige gemeinsame Erlebnisse gehabt. Neben der ersten Technikum-Woche, die wir zusammen in der Beruflichen Bildung verbracht haben, haben wir eine Werkführung, verschiedene Teamtrainings und natürlich den Uni-Tag zusammen erlebt. Außerdem haben wir die Arbeitsplätze der jeweiligen anderen Technikantinnen besichtigt und dadurch die anderen verschiedenen Tätigkeitsfelder kennengelernt. Des Weiteren hatten wir die Möglichkeit, uns über die Zeit, die Arbeit und unsere Empfindungen auszutauschen. Durch die vielen gemeinsamen Aktionen haben wir uns sehr gut kennengelernt und eine sehr abwechslungsreiche Zeit erlebt – aus der wir auch für unseren weiteren Weg sehr viel mitnehmen.

Durch die schöne und abwechslungsreiche Zeit haben Sara und ich die Entscheidung getroffen, ein Maschinenbau-Studium aufzunehmen. Dafür müssen wir ein Grundpraktikum machen, welches durch die Salzgitter AG direkt im Anschluss möglich sein wird. Anna überlegt noch, was genau sie machen möchte, kann sich aber auch eine technische Laufbahn vorstellen. Man kann also sagen, dass wir alle, trotz des Vorurteils „Frauen und Technik? – passt das zusammen?“, von Technik fasziniert sind und diese Richtung beibehalten wollen. Für uns ist dieses Vorurteil nichts weiter als ein Klischee, das auf uns nicht zutrifft.

Wenn du dir auch vorstellen könntest, dass dir ein Beruf in der technischen Richtung Spaß machen könnte, probiere es doch einfach mal aus und nehme am Niedersachsen-Technikum teil! Kooperationspartner der Salzgitter AG ist die TU Braunschweig, bei der ihr euch bewerben könnt.

(Autorin: Sarah)

 

Schreibe einen Kommentar