szag_002_1157 Mehr als 130 Kolleginnen und Kollegen haben sich am 17. September gemeinsam zum Start unserer neuen Leitbild-Initiative zum Wert Konzernweite Zusammenarbeit in Hannover eingefunden. Die Themen: Mehr zu den Details der Initiative hören, positive Beispiele zu erfolgreicher konzernweiter Zusammenarbeit kennenlernen, gemeinsam diskutieren und Ideen entwickeln. Und nicht zuletzt: in praktischen Szenarien Teamwork erproben und dabei Spaß haben.

Doch kurz zurück zum Anfang: Das Leitbild der Salzgitter AG, was hat es damit auf sich?

2014 hat sich unser Konzern ein neues Leitbild gegeben: YOUNITED. Seine sechs Werte müssen für uns handlungsleitend sein – und damit für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der täglichen Arbeit erlebbar werden. Um dieses Ziel zu erreichen, wird jeder Wert für ein Jahr zum Wert des Jahres und mit einer eigenen Initiative umgesetzt.

Nach dem Ideenwettbewerb Meine Idee (Innovation) und den Initiativen WERTESchöpfer (Nachhaltigkeit) sowie Starke Taten gesucht! (Fairness und partnerschaftliches Miteinander) folgten 2017/2018 zwei Werte in einer Initiative, Kundenorientierung und Zuverlässigkeit, die unseren Kunden in den Mittelpunkt stellten.

Jetzt, ab September 2018, wird der bislang letzte Wert im Fokus stehen: Konzernweite Zusammenarbeit, kurz KONZA, nimmt die vielfältigen Verbindungen und Kooperationen zwischen Konzerngesellschaften in den Blick. Unter dem Motto „Konzernweit Potenziale wecken!“ geht es darum, Zusammenarbeit im Konzern weiterzuentwickeln und, wo sinnvoll, zu vertiefen.

In der Praxis besteht die Initiative aus verschiedenen Elementen, von denen ich stellvertretend die Ideen-Labs herausgreifen möchte: Das Ideen-Lab soll helfen, zusammen Herausforderungen leichter zu lösen, die jeden einzelnen viel Zeit und Energie kosten würden.

SZ-KeyVisual_Konza_Wecker_180514.inddJede Gesellschaft definiert im Ideen-Lab für sich ein neues Thema oder eine neue Fragestellung, zu denen sie kompetente Unterstützung und Impulse aus dem Konzernnetzwerk nutzen möchte. Dazu lädt sie geeignete Fachleute anderer Konzerntöchter zu einem Workshop ein. Gemeinsam werden Lösungsansätze entwickelt, die anschließend in der Gesellschaft weiter ausgearbeitet und realisiert werden.

Am 17. September in Hannover haben wir genau dies getan: Lösungen gesucht und dabei das eine oder andere Mal erstaunt festgestellt, was Kollegen anderswo bereits mit Erfolg bewegen. Apps für Lokführer, Auktionsplattformen, Design-Thinking-Workshops, agile Logistiklösungen…die Liste ist lang, und der Auftakt stimmt sehr optimistisch, dass wir in der Zukunft noch sehr viel mehr bewegen werden.

Seien Sie gespannt und

Glückauf!

Schreib einen Kommentar