Siegermannschaft des Jahres 2014 (Fotograf: Jörg Dreyer)

20 Tage vor der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien zeigten sich bereits viele Mitarbeiter des Salzgitter Konzerns in Fußball-Laune. Bei allerbesten Wetterbedingungen fand am Samstag, den 24. Mai 2014, im Stadion am Salzgittersee das 13. konzerninterne Fußballturnier statt.

10 Teams aus unterschiedlichsten Gesellschaften hatten sich auf den z.T. langen Weg nach Salzgitter gemacht. Trainiert in Dortmund, Mülheim an der Ruhr oder Duisburg und gewonnen in Salzgitter – so war jedenfalls der Plan. Doch die Erfahrungen der letzten Jahre hatten gezeigt, dass die Mannschaften in Salzgitter auch gut vorbereitet waren und den Pokal in ihren Reihen halten konnten. Wie würde es in 2014 ausgehen?

Turnierverlauf

Großfeldturnier, Spieldauer jeweils 14 Minuten, 2 Gruppe à 5 Teams.
Ergebnis der Vorrunden: In Gruppe A setzte sich die Peiner Träger GmbH (PTG) und die Salzgitter Flachstahl GmbH (SZFG) vor der Europipe GmbH, HKM und HSP Hoesch Spundwand und Profil GmbH durch.
In Gruppe B spielten sich die DEUMU und die Salzgitter Europlatinen GmbH (SZEP) vor der Konkurrenz von Salzgitter Mannesmann Precision GmbH, Salzgitter Hydroforming GmbH & Co. KG  (Werk Brumby) sowie der Salzgitter Automotive Engineering GmbH & Co.KG ins Halbfinale.
Halbfinale: Dort gewann PTG 1:0 gegen SZEP, SZFG setzte sich mit 3:0 gegen DEUMU durch.
Kleines Finale: Das entschied dann die SZEP mit 1:0 für sich.

Vom spannenden Finale ein Ausschnitt aus der Reportage von Herrn Dreyer: „Schon in der ersten Minute fiel das 1:0 für die PTG durch einen Konter. Nach einem Foul im Peiner Strafraum hatte die SZFG den Ausgleich auf dem Fuß. Doch der flach in die linke Ecke geschossene Ball wurde gehalten. Ein geschickt organisierter Angriff der Peiner sorgte für das 2:0 in der 6. Minute. Nur wenige Minuten später verkürzten die Salzgitteraner auf 2:1. Mehrfach erarbeiteten sie sich weitere Chancen vor dem Tor der Peiner, die jedoch alle Schüsse aufs Tor abwehren konnten.“

SiegerehrungSiegerehrung

Die Gewinner des Turniers sind also die Kollegen der Peiner Träger GmbH, die vom Konzernpersonalvorstand Michael Kieckbusch und von Hasan Cakir, dem Konzernbetriebsratsvorsitzender, mit dem Wanderpokal ausgezeichnet wurden. Herzlichen Glückwunsch!

Gute Chance auf den Titel „Sieger der Herzen“ haben die Spieler von HSP aus Dortmund. Sie verbreiteten mit ihren Anfeuerungsrufen und Gesängen eine Bombenstimmung.
Verdient gemacht hat sich auch das Team von HKM, welches ganz im Sinne des Wertes Konzernweite Zusammenarbeit zwei Spieler an den späteren Sieger auslieh. Diese hatten selbst nicht genug Personal für das Turnier zusammen bekommen.

Ausblick

Ein großes Fußballfest wird es auch im nächsten Jahr wieder geben. Für Essen und Trinken wird wie immer gesorgt sein, für Spannung auch. Beste Voraussetzungen für einen tollen Fußballtag. Sind Sie das nächste Jahr dabei, als Spieler oder Zuschauer? Für aktuelle Infos folgen Sie uns am besten auf twitter.

Schreib einen Kommentar