Im April 2017 haben wir uns im Rahmen des Development Centers in Bad Salzuflen zum ersten Mal getroffen und uns in den vergangenen zwei Jahren durch die intensive Arbeit im Kolleg immer besser kennen gelernt. Wir, das sind neun Kollegen aus folgenden Gesellschaften:

Der berufliche Hintergrund der Teilnehmer hätte unterschiedlicher nicht sein können. So fanden sich in der Kolleggruppe u.a. Vertriebsleiter, ein Projektleiter IT, ein Produktcenter-Leiter, der stellv. Leiter der Werksfeuerwehr und ein Leiter im Hochofenbetrieb zusammen. Diese Zusammensetzung sorgte nicht nur dafür, dass wir in den bildzwei Jahren extrem viel über den Salzgitter-Konzern und die unterschiedlichen Bereiche kennen lernen durften, sondern setzte auch viel Kreativität bei der Gestaltung der Abschlussveranstaltung frei, welche im März 2019 erfolgreich absolviert wurde.

Ziel der Abschlussveranstaltung war es, folgende Kernfrage zu beantworten: Was ist der Nutzen der Teilnahme am Kolleg für mich, meine Gesellschaft und den Konzern? An die Umsetzung gab es eine weitere Forderung: Je kreativer, desto besser.

Da das Management-Kolleg aus vier Modulen besteht (Kommunikation und Selbstmanagement, Führung und Konfliktmanagement, Steuern von Gruppen, Umgang mit Veränderungen) beschlossen wir, diese vier Module in einem Escape-Room-Szenario zu reflektieren. So mussten in jedem Raum Aufgaben zu dem jeweiligen Modul beantwortet werden, um in den nächsten Raum zu gelangen. Dass es dabei nicht immer bierernst zuging, durften auch die Gäste, Nicole Jitschin, Michael Kieckbusch und Frank Gießelmann erfahren. Sie konnten u.a. beim Lösen eines Jeopardy-Rätsels fleißig mithelfen.

Am Ende wurden die Aufgaben natürlich alle gelöst, kein Wunder bei so einer Mannschaft. Die Erkenntnisse aus allen vier Räumen bzw. Modulen, wurden in Form eines Diamanten aus Edelstahl verdeutlicht, den die Teilnehmer am Ende zusammensetzten. Unterstrichen wurde hiermit zudem der Leitbild-Wert des Jahres 2019: Konzernweite Zusammenarbeit.

In einer abschließenden Diskussionsrunde beantwortete Herr Kieckbusch Fragen der Teilnehmer.

Wir sind uns alle einig, dass das Kolleg eine großartige Erfahrung für uns war.

Autor: Stefan Barth

Schreib einen Kommentar