Im Rahmen des Expertenkollegs, eines Personalentwicklungsprogramms aus unserer FORWARD-Reihe, machte sich die kleine Teilnehmergruppe mit Mitarbeitern aus verschiedenen Konzernbereichen auf den Weg zu den Anfängen des Salzgitter-Konzerns. Der Beginn unserer Reise war natürlich das Development Center im Dezember 2016. Von dort an machten wir uns im Rahmen der verschiedenen Themengebiete vertraut mit uns selbst, mit der Gruppe und dem Format des Expertenkollegs an sich.

Mit Hilfe professioneller Coaches wurden wir durch die verschiedenen Module des Expertenkollegs begleitet und dadurch zu einer festen Gruppe über eine Zeitspanne von fast zwei Jahren zusammengeschweißt. Von der persönlichen Entwicklung mit dem Fokus auf das ‚Ich‘ bis hin zum ‚Wir‘ im Konzern, lernten wir die unterschiedlichsten Methoden und Verfahren – aber auch uns selbst und unsere Kollegen – kennen.

Die Zusammenarbeit in der Gruppe war dabei für alle eine gute Übung in Bezug auf die Tätigkeiten in den jeweiligen Gesellschaften und konnte für die Entwicklung des einzelnen genutzt werden. Vor allem die offene Arbeitsatmosphäre und der wertschätzende Umgang stellten hierbei die Besonderheit des Formats Expertenkolleg dar. Natürlich waren außerdem die gemeinsamen Analysen und Methoden für die Bewältigung der gestellten Aufgaben als auch die kritische Reflektion eine gutes Training für IMG_2630das, was noch kommen sollte.

Denn zur Abschlussveranstaltung Mitte November 2018 hatten wir uns das Ziel gesetzt, Personalvorstand Herrn Michael Kieckbusch auf eine Zeitreise zu den Anfängen des Konzerns mitzunehmen. Auf dieser Reise wurden u. a. Besuche im Gründungsjahr der Ilseder Hütte oder der Zusammenschluss mit den Mannesmann Werken möglich. Auch wurde uns dadurch nochmal verdeutlicht, dass die konzernweite Zusammenarbeit überaus wichtig für den Erhalt des Gesamtunternehmens ist und dass nur durch diese auch eine Wertschöpfungskette – unser Konzern – entstehen konnte, welche sich bis heute in einem schwierigen Marktumfeld erfolgreich durchsetzt.

Nach der erfolgreichen Rückkehr von der Zeitreise war der Blick klar und geschärft für die noch vor uns liegenden Aufgaben. In einer sehr lebhaften Diskussionsrunde mit Herrn Kieckbusch konnten wir uns gebührend aus dem Expertenkolleg verabschieden.

Dieser Abschied vom Expertenkolleg fiel uns zwar schwer, doch wir gehen nicht mit leeren Händen. Es wurden viele übergreifende Kontakte geknüpft, viele neue Einblicke und Erfahrungen gewonnen. Der Staffelstab liegt nun bei uns!

Autor: Teilnehmer des Expertenkollegs 1/2017

 

Finja Kleppe

Drei Dinge, die mir zur Salzgitter AG einfallen: 1. Wenn man auf der Autobahn an reihenweise verarbeitetem Salzgitter-Stahl vorbeifährt, ist das schon ziemlich cool 2. Glückauf! 3. familiärer Zusammenhalt trifft Innovation

Alle Beiträge des Autors anzeigen
2 Kommentare
Schreibe einen Kommentar